Edler Füller auf Papier

Rückrufanforderung

   Hier Newsletter abholen!

Hier klicken und jetzt dabeisein!

Newsletter
»Vitaminreiche Ressourcen«
kostenfrei abonnieren

und Coaching sowie Videotrainings gewinnen!

In Social Media folgen

Kundenanmeldung

Geschützter Kundenbereich

Zitate Kategorie Lebensführung

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Talmud


Cogito, ergo sum. – Ich denke, also bin ich.

René Descartes, fr. Philosoph, Mathematiker, Naturwissenschaftler, 1596 - 1650


Es gibt schweigsame Menschen, die interessanter sind als die besten Redner.

Benjamin Disraeli, engl. Staatsmann, 1804 - 1881


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain, amerik. Schriftsteller, 1835 - 1910


Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten.

Friedrich Schiller, dt. Dichter, Philosoph, Historiker, 1759 - 1805


Wer den Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig.

Nepalesisches Sprichwort


Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aus dem Respekt.

Daniel Defoe, engl. Schriftsteller, gg. 1660 - 1731


Was Du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es Dir – für immer.

Konfuzius, chin. Philosoph, 551 - 479 v. Chr.


Wenn man alles, was einem begegnet, als Möglichkeit zu innerem Wachstum ansieht, gewinnt man innere Stärke.

Milarepa, tibetischer Meditationsmeister, 1040 - 1123


Ältere Freundschaften haben vor neuen hauptsächlich das voraus, dass man sich schon viel verziehen hat.

Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter, 1749 - 1832


Wir sind so eitel, dass uns sogar an der Meinung der Leute, an denen uns nichts liegt, gelegen ist.

Marie von Ebner-Eschenbach


 

Wer etwas Großes will, der muss sich zu beschränken wissen, wer dagegen alles will, der will in der Tat nichts und bringt es zu nichts.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel, deutscher Philosoph, 1770 - 1831


 

Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.

Jean-Jacques Rousseau, französischsprachiger Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher, 1712 - 1778


 

Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Theodor Fontane, deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker, 1819 - 1898


 

Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache, und wir haben sie, um zu sprechen.

Theodor Fontane, deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker, 1819 - 1898


 

Die Fantasie ist die schönste Tochter der Wahrheit, nur etwas lebhafter als die Mama.

Carl Spitteler (Pseudonym Carl Felix Tandem), schweizer Dichter und Schriftsteller, Kritiker und Essayist, 1845 - 1924


 

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Carl Spitteler (Pseudonym Carl Felix Tandem), schweizer Dichter und Schriftsteller, Kritiker und Essayist, 1845 - 1924


 

Sich glücklich fühlen können, auch ohne Glück – das ist Glück.

Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916


 

Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.

Marcus Aurelius, römischer Kaiser, 121 - 180


 

Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich sein ist der Weg.

Buddha


 

Veränderungen begünstigen nur den, der darauf vorbereitet ist.

Louis Pasteur, französischer Chemiker und Mikrobiologe, 1822 - 1895


 

Bewunderung ist die höfliche Anerkennung für diejenigen, die uns ähnlich sind.

Ambrose Bierce, amerikanischer Schriftsteller, 1842 - 1914


 

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.

Mahatma Gandhi, Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Publizist, 1869 - 1948


 

Eigentlich sollte man einen Menschen überhaupt nicht bemitleiden, besser ist es, man hilft ihm.

Maxim Gorki, Russischer Schriftsteller, 1868 - 1936


 

Was es alles gibt, was ich nicht brauche.

Aristoteles, Philosoph, 384 - 322 v. Chr.


 

Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet.

Rosa Luxemburg, Politikerin, 1871 - 1919


 

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

Joachim Ringelnatz, deutscher Schriftsteller, 1883 - 1934


 

Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.

Francis Bacon, englischer Philosoph, 1561 - 1626


 

Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen, dass man es in der seinigen sein soll.

Heinrich von Kleist, deutscher Dramatiker, Erzähler, Publizist, 1777 - 1811


 

Die Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es.

Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788 - 1860